am 07. Juli 2016

Nachdem wir lange auf ein paar warme und sonnige Tage warten mussten, konnten wir nun endlich mit der Heuernte beginnen.
Am 24. Juni und am 06. Juli stapelte unser Heuernteteam rund 500 Ballen aufeinander. Die schweißtreibenden Temperaturen machten das Einsammeln auf den Feldern zu einer mühseligen und erschöpfenden Arbeit. Nichtsdestotrotz, konnten wieder einige Ladungen im Park eingelagert werden, damit die Tiere für einige Zeit versorgt sind. Für die spontane Hilfsbereitschaft möchten wir allen Helfern recht herzlich danken!

am 30. Mai 2016

Am vergangenen Samstag nahmen einige Helfer und Helferinnen des Tierparks an einem interessanten Lehrgang zu dem Thema "Umgang mit Alpakas" in Bahnbrücken teil. Dort konnte die Helfergruppe umfassendes Wissen über die fürsorgliche Pflege und Haltung der Tiere in Erfahrung bringen. Der erfahrene Alpakazüchter Christian Schmid von der "Schmid's Alpacalodge" erläuterte das Wissenswerte rund um den Alltag mit den Tieren. Die praxisnahe Schulung gewährte den Teilnehmern unter anderem auch, ein Gefühl für den Umgang mit den Tieren zu bekommen. Am Anfang der Tagesordnung stand die artgerechte Haltung der Tiere sowie die Beschreibungen der Eigenschaften eines Alpakas. Um hier ein ganz wesentliches Merkmal zu nennen zeigte Christian den Betrachtern, wie sensibel sie auf das Verhalten Ihres Gegenübers reagieren. Alpakas mögen süße Tiere mit einem weichen Fell sein. Sie akzeptieren jedoch nicht jede Berührung und reagieren auf Drangsalierungen, wie ihre Artgenossen, die Lamas, mit einer feuchtfröhlichen Fontäne direkt ins Gesicht. Das machen sie allerdings nur, wenn sie sich wirklich verärgert oder bedroht fühlen. Nach einem ersten Rundgang durch das beschauliche und ländliche Bahnbrücken mit den Tieren an der Leine, wurde den Tierparkhelfern schnell bewusst, worauf es bei der Betreuung der Tiere ankommt. In erster Linie gilt es, ein Vertrauen zu den Alpakas aufzubauen. Ebenso wichtig ist es auch zu erkennen, wann die Tiere reizbar sind und wann nicht. Es ist wie bei den Menschen: letztendlich gibt es immer eine Grenze der Toleranz. Da sich das Personal vom Tierpark jedoch bestens mit der Pflege von Tieren auskennt, wurde auch der Spaziergang erfolgreich ausgeführt. Den ein oder anderen hatte es dann allerdings doch feucht erwischt. Es sind eben sensible Tiere. Darum sind sie auch so interessant. Peter Laier bedankte sich bei Christian Schmid für die interessante Exkursion. An diesem Vormittag haben alle wieder viel dazu gelernt und sind auch, was die Aufnahme von Alpakas im Tierpark Malsch betrifft, um erheblich viel Wissen bereichert worden.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Kategorie "Bilder".

am 24. Mai 2016

Egal ob Sonne oder Regen, im Tierpark fällt immer Arbeit an. Zum einen müssen die regelmäßigen Arbeiten, wie das Ausmisten der Ställe und das Pflegen der Tiere und des Geländes, erledigt werden. Zum anderen fallen jedoch auch immer wieder Reparaturarbeiten im Tierpark an, so wie beispielsweise am Samstag, den 21. Mai. Bei windigem Wetter wurde die Überdachung der Terrasse unserer Gaststätte vom Helferteam komplett abgebaut und neu aufgesetzt. Hier waren Logistik und Krafteinsatz der Arbeiter gefragt. Trotz milderen Temperaturen ist der Arbeitseinsatz ein schweißtreibendes Unterfangen gewesen. Grund dafür waren die neuen, schweren Dachplatten, die jeweils nur gemeinsam auf die Balken gehievt werden konnten. Zwar ist das Projekt noch nicht abgeschlossen, da noch einige Feinschliffe rund um das Dach gemacht werden müssen, doch der größte und schwierigste Akt ist bereits vollendet.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Helfern und Helferinnen, auf die wir immer zählen können!

Wir sind immer auf der Suche nach weiteren helfenden Händen. Sie haben Interesse? Dann schauen Sie doch einfach samstags ab 10 Uhr im Tierpark vorbei oder melden Sich bei Peter Laier (07253/25778).

am 04. Mai 2016

Wer in den vergangenen Tagen zum Fenster hinaus schaute, den überkam ein mulmiges Gefühl, wenn er an den "Tag der Arbeit" dachte. Doch das launische und feuchte Aprilwetter fand am 1. Mai je ein Ende. Als wäre die Schlechtwetterfront gegen eine Wand geprallt, so wurde das Bewirtungsteam vom Letzenberg Tierpark am Sonntag mit reichlich Sonne und milden bis warmen Temperaturen überrascht. Das freute vor allem auch die Maiwanderer und Familien, die sich vorgenommen hatten, den ganzen Tag zu Fuß oder per Fahrrad unterwegs zu sein. Viele von Ihnen begannen den Tag mit einem Weißwurstfrühstück in der Tierparkranch. Nachdem sich die "Frühschopper" verabschiedeten, folgten die "Mittagstischler" und die "Kaffee-und-Kuchen-Fans". Das Angebot an Speisen kam sehr gut bei den Gästen an. Letztendlich war von der Currywurst bis hin zum Putenschnitzel mit Spätzle alles dabei, was das abwechslungsreiche kulinarische Herz begehrt. Das Frühlingsfest war eine gelungene Sache. Lediglich gegen Abend schwebte eine (kleine) Regenwolke über der Tierparkranch. Das machte der geselligen Runde bei der Feierlaune allerdings nichts mehr aus. Für einen kurzen Moment konnten sich die Gäste unter dem Dach der Ranch in trockene Sicherheit begeben. Die Vorstandschaft dankt allen Mitwirkenden und damit auch besonders dem Bewirtungsteam, das wie in jedem Jahr eine feste und zuverlässige Mannschaft darstellt. Besten Dank auch an alle Kuchenspender und der hilfsbereiten Jugendgruppe.

Weitere Bilder finden Sie in der Kategorie „Bilder“.

Login